Technische Hinweise

Die Betonerzeugnisse besitzen einen erhöhten Frost- und Frost-Tausalz-Widerstand nach DIN 18 500. 

Helle Flecken auf den Betonelementen werden als Kalkausscheidungen oder Ausblühungen bezeichnet. Diese können dann entstehen, wenn Feuchtigkeit den Beton von unten durchwandert. Insbesondere bei farbigen Betonelementen lassen sich Ausblühungen technisch nicht vermeiden. Im Allgemeinen werden sie durch Witterungseinflüsse aufgelöst und abgewaschen. Der Gebrauchswert oder die Beständigkeit unserer Betonprodukte werden durch diese Prozesse nicht beeinflusst und können daher nicht als Mängelrüge geltend gemacht werden.

Oberflächliche Haarrisse können in besonderen Fällen auftreten, sind jedoch am trockenen Erzeugnis nicht erkennbar und nur zu sehen, wenn eine zunächst nasse Oberfläche fast abgetrocknet ist. Solche Haarrisse beeinträchtigen den Gebrauchswert nicht, sofern die normgemäßen Eigenschaften der Erzeugnisse erfüllt sind.

Geringe Luft- und Wassereinschlüsse sind bei der Verdichtung des Betons technisch nicht vermeidbar. Dadurch können an der Oberfläche Poren entstehen, die jedoch keine Rückschlüsse auf mangelnde Qualität der Erzeugnisse zulassen und den Gebrauchswert nicht beeinträchtigen.

Gelegentlich können an der Oberfläche punktförmige bräunliche Verfärbungen auftreten. Sie sind organischen Ursprungs im natürlichen Zuschlag und verschwinden nach einiger Zeit unter Witterungseinfluss.